Reisen Tourismus Niederrhein Sonderseiten
BZ-Sitemap Flughafen Weeze • Burgers' Zoo                                                                  • 2023, 2022  
 

Wie aus dem Ei gepellt: Burgers’ Zoo eröffnet neuen Wasserspielplatz mit Ostereisuche

 

Neue Radbroschüre für den Kreis Viersen bietet zehn Erlebnistouren

 

Rund ums Ei: Tipps für die Feiertage und Osterferien
Am Niederrhein wird in diesen Frühlingswochen wieder einiges geboten

 

Auf Zeitreise im Holland Erlebnismuseum

Arnheim/Niederrhein, 20. Mai 2024 - Auf Zeitreise im Holland Erlebnismuseum Arnheim, NL. Wie haben die Menschen früher gelebt? Welche Kleidung haben sie getragen? Und welche Berufe haben sie ausgeübt? Das alles erfahren Besucher anschaulich im Holland Erlebnismuseum (Nederlands Openluchtmuseum) in Arnheim.

Auf einer über 44 Hektar großen Fläche mit etwa 100 historischen Gebäuden aus den gesamten Niederlanden vermittelt das Freilichtmuseum die Geschichte des täglichen Lebens im Nachbarland. Wohnhäuser, Bauernhöfe, Mühlen, eine Kirche und eine echte Brauerei, die in Betrieb ist, erzählen jeweils ihre eigene faszinierende Geschichte.


An verschiedenen Orten können die Besucher mit Mitarbeitern ins Gespräch kommen. In historischen Kostümen zeigen sie sich im Fischerhaus von Marken, auf dem Bauernhof Staphorst, in der Molkerei in Friesland oder in den Arbeiterhäusern von Tilburg. Seit mehr als 100 Jahren setzt sich das Museum dafür ein, den Wert des Handwerks zu zeigen und aufrecht zu erhalten.


Mitmachen und erleben stehen dabei im Mittelpunkt. Schmiede, Schiffsbauer, Seiler, Bierbrauer, Stellmacher und Müller präsentieren bei Vorführungen ihr Handwerk aus Vergangenheit und Gegenwart und lassen den Besucher den Mehrwert des Handwerks erfahren. Mehrere historische Straßenbahnen aus Amsterdam, Den Haag, Rotterdam und Arnheim fahren durch den Museumspark. So können sich Besucher bequem auf dem weitläufigen Gelände bewegen. 


Bastelwerkstatt und Fotostudio
Wer selbst etwas schaffen möchte, kann sich in der Bastelwerkstatt unter Anleitung an verschiedenen Drucktechniken oder Stickereien versuchen. Außerdem gibt es die Möglichkeit, mit dem Werkstoff Holz zu arbeiten. Jung und Alt können je nach Zeit und Talent zum Beispiel einen Hocker, einen Kerzenständer oder einen Serviettenhalter schnitzen. 


Im Fotostudio „Wijdemans & Frère“ bietet sich Besuchern die Möglichkeit, sich in der Kleidung aus der Zeit um 1910 fotografieren lassen. Damals war die Zeit der Staatsporträts. Es handelt sich dabei um feierliche Fotos, auf denen man normalerweise nicht lächelte, weil die Belichtungszeit im Studio damals bis zu einer Minute in Anspruch nehmen konnte. 

Gastronomie für jeden Geschmack
Im Museumspark gibt es mehrere historische Gastronomiebetriebe. Auf dem geselligen Platz „Zaanse plein“ werden Poffertjes aus einer authentischen Bude oder handwerklich hergestelltes italienisches Eis in der Eisdiele Venezia – im authentischen Ambiente der 1960er Jahre – angeboten. In der Bäckerei gibt es jeden Tag frisch gebackenes Brot sowie süße und herzhafte Leckereien. Weitere gemütliche Cafés und Gaststätten finden sich überall im Park verteilt in historischen Gebäuden.


Auf den abwechslungsreichen Speisekarten ist für jeden etwas dabei. In der Brauerei wird ein eigenes Museumsbier gebraut. Hier können verschiedene Biere verkostet werden.  Sommerabende im Holland Erlebnismuseum  Zum fünften Mal veranstaltet das Freilichtmuseum in Arnheim von Samstag, 27. Juli, bis Sonntag, 11. August, seine Sommerabende. In der stimmungsvollen Kulisse des Museums können Besucher bis 21 Uhr in musikalischer Begleitung einen lauen Abend verbringen.


Lustige (Mitmach-)Aktivitäten für Kinder garantieren Spaß für die ganze Familie. Einige Mitarbeiter werden Kunsthandwerk präsentieren oder Führungen anbieten. Außerdem werden köstliche Speisen und Getränke aus aller Welt von authentischen Food Trucks zubereitet und serviert. Das Holland Erlebnismuseum hat täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet. An den Sommerabenden gelten geänderte Öffnungszeiten.

Weitere Infos zu Eintrittspreisen, Anfahrt und Parken sind auf
www.openluchtmuseum.nl/de zu finden.


Die beliebtesten Radwege Deutschlands: +700 Radwege im Vergleich!

Niederrhein, 22. April 2024 - Radfahren ist eine der beliebtesten Freizeitbeschäftigungen in Deutschland. Laut dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club machen 4,6 Millionen Deutsche gerne Radreisen. 1 Der Frühling steht vor der Tür und bringt hervorragende Bedingungen für eine Radtour. Doch welche Radwege sind die beliebtesten in Deutschland? BeyondCamping hat über 700 der bekanntesten deutschen Radwege anhand der Anzahl ihrer Google-Suchanfragen analysiert und ausgewertet. Das Ergebnis? Entdecken Sie die Top 10 der beliebtesten Radwege Deutschlands und warum gerade diese so beliebt auf Google sind:



Die Top 5 Radwege in Kürze:
1. Platz: Weserradweg!
Der entlang der Weser verlaufende Radweg sichert sich mit 19.000 monatlichen Google-Suchanfragen den ersten Platz der beliebtesten Radwege Deutschlands.

Quelle: https://www.instagram.com/explore/tags/weserradweg/


Route: Der Weserradweg ist ein beliebter Fernradweg in Deutschland. Er verläuft entlang der Weser von Hannoversch Münden bis zur Nordsee und erstreckt sich über etwa 520 Kilometer. Der Radweg führt durch die malerische Landschaft von Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Bremen. Der Weserradweg bietet abwechslungsreiche Landschaften, die von idyllischen Flussauen über weite Felder bis hin zu charmanten Städten, wie Hameln, Minden und Bremen reichen.

Zahlreiche Sehenswürdigkeiten, Naturschutzgebiete und kulturelle Highlights gibt es entlang der Strecke zu entdecken. Der Weg kommt vielleicht gerade deshalb auf 19.000 Google-Suchanfragen im Monat. Wichtige Daten und Fakten:
● Gesamtlänge: 520 km ● Aufstieg: 424 m ● Abstieg: 565 m ● Schwierigkeitsgrad: leicht ● Anzahl Etappen: 8 ● Startpunkt: Hannoversch Münden ● Zielort: Cuxhaven

2. Platz: Ruhrtalradweg!
Der 240 Kilometer lange, an der Ruhr verlaufende Radweg interessiert monatlich 16.300 Bikepacking-Fans auf Google.

Quelle: https://www.instagram.com/explore/tags/ruhrtalradweg2020/


Route: Der Ruhrtalradweg ist ein bekannter Fernradweg, der sich über etwa 240 Kilometer erstreckt. Er folgt dem Verlauf der Ruhr von der Quelle im Sauerland bis zur Mündung in den Rhein bei Duisburg. Der Weg führt durch eine abwechslungsreiche Landschaft, vorbei an Städten wie Winterberg, Arnsberg, Hagen, Essen und Mülheim an der Ruhr.


Die Strecke bietet nicht nur eine vielfältige Landschaft, die von waldreichen Hügeln des Sauerlands über das Ruhrgebiet mit Industriekultur bis hin zu der grünen Uferzonen der Ruhr reicht, sondern auch Sehenswürdigkeiten, wie historische Denkmäler, Museen und charmante Städte. Der Ruhrtalradweg ist somit nicht nur für Naturliebhaber, sondern auch für Kulturliebhaber eine attraktive Route und kommt vielleicht gerade deshalb auf 16.300 Google-Suchanfragen im Monat.

Wichtige Daten und Fakten:
● Gesamtlänge: 240 km ● Aufstieg: 2.628 m ● Abstieg: 3.272 m ● Schwierigkeitsgrad: mittel ● Anzahl Etappen: 5 ● Startpunkt: Winterberg ● Zielort: Duisburg


3. Platz: Elberadweg! Der 1.270 Kilometer lange Radweg ist einer der bekanntesten Fernradwege Europas und kommt auf 15.800 Suchanfragen in Google.

Quelle: https://www.instagram.com/elberadweg/

Route: Der Elberadweg erstreckt sich über eine Gesamtlänge von etwa 1.270 Kilometern und ist einer der bekanntesten Fernradwege Europas. Er beginnt in Tschechien an der Elbquelle im Riesengebirge und verläuft durch Deutschland bis zur Mündung der Elbe in die Nordsee bei Cuxhaven. Die Route durchquert nicht nur landschaftlich reizvolle Gebiete, sondern auch historische Städte und kulturelle Sehenswürdigkeiten.

Der Elberadweg führt vorbei an malerischen Hügeln und Wäldern im tschechischen Teil über das sächsische Elbland und das Dessau-Wörlitzer Gartenreich bis hin zu den weiten Elbmarschen an der Nordsee. Somit hat der Weg landschaftlich viele verschiedenen Formen zu bieten. Er kommt monatlich auf 15.800 Google-Suchanfragen.

Wichtige Daten und Fakten: ● Gesamtlänge: 1.270 km ● Aufstieg: 3.610 m ● Abstieg: 4.370 m ● Schwierigkeitsgrad: schwer ● Anzahl Etappen: 20 ● Startpunkt: Elbquelle (Tschechien) ● Zielort: Cuxhaven


4. Platz: Mosel Radweg!
Er bietet abwechslungsreiche Naturkulissen und malerische Ortschaften entlang des Weges. Für die Tour interessieren sich monatlich 10.400 Radfahr-Liebhaber auf Google.

Quelle: https://www.instagram.com/explore/locations/613102465411040/mosel-radweg/

Route: Der 311 Kilometer lange Mosel Radweg führt von der Quelle der Mosel in den französischen Vogesen bis zu ihrer Mündung in den Rhein bei Koblenz. Die Strecke verläuft durch die Weinregionen Elsass in Frankreich, Luxemburg und die deutschen Bundesländer Rheinland-Pfalz und Saarland. Der Weg durchquert eine abwechslungsreiche Landschaft, vorbei an steilen Weinbergen, charmanten Fachwerkstädten, beeindruckenden Burgen und Schlössern, sowie das idyllische Moseltal.

Die Weinberge entlang der Mosel bieten nicht nur eine malerische Kulisse, sondern auch die Möglichkeit, Winzerhöfe zu erkunden und die lokalen Weine zu probieren. Die malerischen Städte und Ortschaften wie Metz, Trier, Bernkastel-Kues und Cochem sind weitere Highlights entlang des Weges. Der Mosel Radweg generiert 10.400 monatliche Suchanfragen auf Google.

Wichtige Daten und Fakten: ● Gesamtlänge: 311 km ● Aufstieg: 1.358 m ● Abstieg: 1.451 m ● Schwierigkeitsgrad: mittel ● Anzahl Etappen: 10 ● Startpunkt: Perl ● Zielort: Löf


5. Platz: Bodensee Radweg!
Der Weg umrundet den Bodensee und verläuft durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Er bietet zahlreiche landschaftliche Highlights und kommt monatlich auf 8.100 Google-Suchanfragen. Julia, Bikepacking-Expertin von BeyondCamping verrät: „Der Weserradweg ist nicht nur der beliebteste, sondern auch aufgrund der geringen Höhenmeter der leichteste Radweg der Top 10. Somit eignet sich diese Radtour auch für Familien mit Kindern.“

Quelle: https://www.instagram.com/explore/locations/47832223684/bodensee-radweg/

Route: Der Bodensee Radweg erstreckt sich über etwa 273 Kilometer und umrundet den Bodensee, der die drei Länder Deutschland, Österreich und die Schweiz verbindet. Er führt durch abwechslungsreiche Landschaften, die von den sanften Hügeln des Hinterlandes über die Ufer des Bodensees bis zu den Alpen reicht. Die Radtour bietet nicht nur landschaftliche Highlights, sondern durchquert auch charmante Städte wie Konstanz, Bregenz, Lindau und Friedrichshafen.


Die Route passiert zudem zahlreiche kulturelle Sehenswürdigkeiten, darunter historische Altstädte, Schlösser, Kirchen und Museen. Einige der kulturellen Höhepunkte entlang des Weges sind die Insel Mainau im Bodensee und das Kloster Birnau. Der Bodensee Radweg ist somit ideal für Radfahrer, die Natur, Kultur und Erholung in einer einzigartigen Region erleben möchten. Für den Weg interessieren sich monatlich 8.100 Google-Nutzer.

Wichtige Daten und Fakten: ● Gesamtlänge: 311 km ● Aufstieg: 1.150 m ● Abstieg: 1.150 m ● Schwierigkeitsgrad: schwer ● Anzahl Etappen: 5 ● Startpunkt: Konstanz (Rundweg) ● Zielort: Konstanz (Rundweg)

Entdecken Sie nachfolgenden die TOP 10 der beliebtesten Radwege Deutschlands in 2024. Die komplette Auswertung finden Sie hier: https://www.beyondcamping.de/radwege-deutschland/


Die beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Deutschland

Eine Reise durch Kultur und Geschichte
Niederrhein, 19. April 2024 - Deutschland ist ein Land, welches reich an Geschichte, Kultur und atemberaubender Architektur ist. Von idyllischen Landschaften bis hin zu imposanten Schlössern hat das Land eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten zu bieten.
Die Experten von BeyondCamping haben rund 46,6 Millionen Datenpunkte von über 20.400 Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten in Deutschland analysiert und ausgewertet. Das Ergebnis? Entdecken Sie die Top 10 der beliebtesten Sehenswürdigkeiten Deutschlands und warum gerade diese so beliebt auf Google sind:



Die Top 5 Sehenswürdigkeiten in Kürze:
1. Platz: St. Pauli!
Das Hamburger Stadtviertel, welches für sein pulsierendes Nachtleben bekannt ist, kommt monatlich auf 368.000 Google-Suchanfragen und sichert sich so den 1. Platz der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Deutschland.


St. Pauli ist ein Stadtteil im Herzen von Hamburg. Es ist weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt für sein lebendiges Nachtleben, seine Vielfalt und seine einzigartige Atmosphäre. Gelegen im Bezirk Hamburg-Mitte und angrenzend an die Elbe, zieht St. Pauli Einheimische und Touristen, die nach Unterhaltung, Kultur und einer vielseitigen gastronomischen Szene suchen, gleichermaßen an. Der Stadtteil St. Pauli ist vor allem berühmt für die Reeperbahn, Hamburgs legendäre Amüsiermeile, die als "die sündigste Meile der Welt" bekannt ist.


Auf der Reeperbahn reihen sich Nachtclubs, Bars, Theater und Varietés aneinander, die ein pulsierendes Nachtleben bieten. Doch abseits des Trubels bieten sich auch ruhigere Ecken zum Entspannen, wie der idyllische Park Fiction mit seinem Blick auf den Hafen und die Elbe.

Wichtige Daten und Fakten:
● Standort: Hamburg-Mitte ● Fläche: 2,6 Quadratkilometer ● Highlights: Reeperbahn, Hamburger Fischmarkt, St. Pauli Landungsbrücken ● Google-Suchanfragen: 368.000


2. Platz: Alexanderplatz!
Für den berühmten Alexanderplatz mit seinen Sehenswürdigkeiten, dem Fernsehturm, der Weltzeituhr und dem Roten Rathaus interessieren sich monatlich 301.000 Google-Nutzer.


Zweifellos ist der Alexanderplatz einer der bekanntesten Plätze in Berlin und ein pulsierender Mittelpunkt der Stadt, der Geschichte, Architektur, Kultur und urbanes Leben vereint. Der Platz hat als ein Symbol der deutschen Hauptstadt im Laufe der Zeit eine faszinierende Entwicklung durchlebt und bleibt ein unverzichtbares Ziel für Einheimische und Besucher gleichermaßen.

Der Alexanderplatz liegt im zentralen Bezirk Mitte und ist seit Jahrhunderten ein Ort des Handels und der Begegnung. Der Name des Platzes geht auf den russischen Zaren Alexander l. zurück, der im Jahr 1805 Berlin besuchte. Zur heutigen Zeit ist der Platz ein geschäftiger Verkehrsknotenpunkt, umgeben von ikonischen Gebäuden, Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants und kulturellen Attraktionen.

Wichtige Daten und Fakten:
● Standort: Berlin-Mitte ● Fläche: 8 Hektar ● Highlights: Fernsehturm, Weltzeituhr, Rotes Rathaus, Neptunbrunnen ● Google-Suchanfragen: 301.000


3. Platz: Miniatur Wunderland!
Die größte Modelleisenbahnanlage der Welt bietet einmalige Erlebnisse und komm monatlich auf 246.000 Google-Suchanfragen.


Das Miniatur Wunderland in Hamburg ist die größte Modelleisenbahnanlage der Welt und ein wahrhaft einzigartiges Erlebnis für Besucher jeden Alters. Es bietet mit seiner akribischen Liebe zum Detail und seiner beeindruckenden Vielfalt an Landschaften, Städten und Szenarien eine faszinierende Reise durch die Welt im Maßstab 1:87.


Im Jahr 2001 wurde das Miniatur Wunderland eröffnet und erstreckt sich über eine Fläche von mehr als 1.300 Quadratmetern, die in mehrere Abschnitte unterteilt ist. Jeder Abschnitt präsentiert eine andere Region oder ein bestimmtes Thema. Von den malerischen Alpen bis zu den geschäftigen Straßen von Las Vegas ist hier alles bis ins kleinste Detail dargestellt.

Wichtige Daten und Fakten:
● Standort: Hamburg ● Eröffnungsjahr: 2001 ● Ausstellungsfläche: 1.300 Quadratmeter ● Anzahl Modellzüge: Über 1.300 ● Anzahl Miniaturautost: 10.000 ● Google-Suchanfragen: 246.000

4. Platz: Brandenburger Tor!
Das historische Bauwerk ist eines der bekanntesten Wahrzeichen Deutschlands und kommt auf 246.000 Google-Suchanfragen im Monat.


Das Brandenburger Tor ist eines der bekanntesten Wahrzeichen Deutschlands und ein Symbol für die bewegte Geschichte und die Einheit des Landes. Im Herzen der Hauptstadt steht es als ikonisches Bauwerk und zieht Besucher aus der ganzen Welt an, um seine imposante Präsenz zu bewundern und seine historische Bedeutung zu erkunden.

Das Brandenburger Tor wurde zwischen 1788 und 1791 im Auftrag des preußischen Königs Friedrich Wilhelm ll. erbaut und gilt als Meisterwerk des neoklassizistischen Baustils. Es ist Teil einer Reihe von Toren, die einst Teil der Berliner Zollmauer waren, und markierte einst den westlichen Eingang der Stadt.

Doch es ist nicht nur ein historisches Monument, sondern auch ein kulturelles Symbol, das in Kunst, Literatur, Musik und Film verewigt wurde. Es steht für Freiheit, Demokratie und die universellen Werte, die Deutschland und die Welt vereinen.

Wichtige Daten und Fakten:
● Standort: Berlin-Mitte ● Baujahr: 1791 ● Architekturstil: Neoklassizismus ● Höhe: 26 Meter ● Google-Suchanfragen: 246.000

5. Platz: Nürburgring!
Eine der anspruchsvollsten und die berühmteste Rennstrecke der Welt ist der Nürburgring. Er bietet allen Rennfahrern eine Herausforderung und kommt monatlich auf 246.000 Google-Suchanfragen.


Der Nürburgring wurde 1927 eröffnet und war von Anfang an eine der anspruchsvollsten Rennstrecken der Welt. Mittlerweile ist er eine der berühmtesten Rennstrecken der Welt und ein Ort, der Motorsportfans aus aller Welt anzieht. Er liegt in der malerischen Eifelregion in der Nähe des Dorfes Nürburg in Rheinland-Pfalz und hat eine reiche Geschichte. Für Rennfahrer und Automobilenthusiasten bietet er eine einzigartige Herausforderung.


Mit seinen legendären Kurven, Steigungen und Abfahrten ist die Strecke bekannt für ihre technische Komplexität und ihren anspruchsvollen Charakter. Neben den Rennstrecken bietet der Nürburgring auch eine Vielzahl von Freizeitmöglichkeiten für Besucher. Darunter ein Erlebniszentrum mit Museen, Restaurants, Geschäften und Aktivitäten wie Kartfahren, Kletter und mehr.

Wichtige Daten und Fakten:
● Standort: Nürburg, Rheinland-Pfalz ● Baujahr: 1927 ● Anzahl Rennstrecken: 2 ● Anzahl Kurven: 172 ● Länge Rennstrecke: 20,8 und 5,1 ● Google-Suchanfragen: 246.000


Rekordergebnis in schwierigen Zeiten
Niederrhein Tourismus GmbH

Wesel/Hamminkeln, 25. Februar 2024 - Bei den Übernachtungen am Niederrhein gab es ein deutliches Plus. Es hatte sich bereits im Herbst angedeutet, nun ist es Gewissheit: 2023 war im Hinblick auf die Übernachtungszahlen das beste Jahr für den Niederrhein Tourismus seit Gründung der Dachorganisation 2004.
Laut aktueller Statistik des Landesbetriebs IT.NRW für den Zeitraum Januar bis Dezember ergibt sich eine exakte Gesamtsumme von 2.416.984. Das sind 3,6 Prozent mehr als 2022. Im Vergleich zum Vor-Corona-Jahr 2019 liegt das Plus immerhin noch bei 0,8 Prozent. Die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem Ausland hat sich von 2022 auf 2023 ebenfalls positiv entwickelt: 349.899 bedeuten ein Plus von 1,4 Prozent.  

„Die Region darf zu Recht stolz sein auf dieses Ergebnis“, sagt Martina Baumgärtner, Geschäftsführerin der Niederrhein Tourismus GmbH. Jubelstimmung herrsche allerdings nicht. „Die Rahmenbedingungen sind weiterhin äußerst schwierig“, so Baumgärtner. Immense Energiekosten, der allgemeine Arbeitskräftemangel oder die wieder erhöhte Mehrwertsteuer in der Gastronomie – dies bedeute eine große Herausforderung für die Betriebe. „Alle hoffen, dass sich die Rahmenbedingungen bald verbessern“, sagt die NT-Geschäftsführerin. „Weitere Belastungen wären sicher kaum mehr tragbar.“

 

Nachwuchs bei den Leopardenhaien im Burgers' Zoo in Arnheim

 

Vorsätze?! Ganz entspannt umsetzen
Der Niederrhein bietet viel Gutes für Körper und Seele – hier ein paar Tipps
Niederrhein Tourismus GmbH

Niederrhein/Hamminkeln, 12. Januar 2024 - Gesünder ernähren, mehr Bewegung, das eigene Wohlbefinden in den Fokus rücken, Gutes tun für Körper und Seele – das sind typische Neujahrsvorsätze. Und die lassen sich am Niederrhein sehr gut in die Tat umsetzen.
Gerade in den langen, trüben Wochen nach den Feiertagen macht es Sinn, sich aufzuraffen und Motivation und gute Laune zu tanken.
Die Region bietet in Sachen Relaxen und Fitness unzählige Möglichkeiten. Da helfen keine faulen Ausreden!

Wellness: Kleine Fluchten vom Alltag
Wie wäre es zum Beispiel mit einem Wellness-Tag? Oder einem langen Wochenende? Ob in der Sauna, im Dampfbad oder bei einer Massage – es gibt nichts Schöneres, als sich in angenehmer Umgebung verwöhnen zu lassen. Für solche kleine Fluchten vom Alltag steht unter anderem das Wellness-Hotel Tannenhäuschen in Wesel. Im Aktivpool lassen sich ungestört Bahnen ziehen. Das 30 Grad warme Solebecken verspricht Entspannung pur. Und nach der Sauna wartet der erfrischende Außenpool. Das Haus bietet das ganze Jahr über verschiedene Arrangements zum Abschalten – und zum gesundheitsfördernden Powern.
„Body & Mind – Workout trifft Entspannung“ lautet etwa das Motto eines mehrtägigen Achtsamkeit-Retreats mit Fitnesstrainerin Vanessa.
Mit einem besonderen gastronomischen Angebot hat sich das Landhaus Beckmann deutschlandweit einen Namen gemacht. Die Gäste finden in Kalkar eine nachhaltige gutbürgerliche Küche, vor allem aber eine breitgefächerte vegane Speisekarte, die auch nicht-vegan lebende Menschen inspiriert und zu einer gesünderen Ernährung anregt. Dabei kommen die verwendeten Produkte möglichst aus der nächsten Umgebung – manche wachsen sogar direkt im Hotel. Dank Indoor-Farming können die Gäste den „Greens“ beim Wachsen zusehen: Die verschiedene Sprossenarten peppen nicht nur das Frühstück auf. Und wer mal so richtig runterkommen möchte, kann ein Übernachtungsangebot mit Yoga- und Meditationsstunden buchen.

Radel-Touren und Wassertreten
Ein spezieller Tipp für Rad-Fans ist der Auszeitweg im Naturpark Maas-Schwalm-Nette. Wie der Name schon sagt, geht es bei dieser geführten Tour darum, sich selbst zu reflektieren und zugleich die weite Landschaft zu genießen. Das Arrangement von 2-LAND-Reisen beinhaltet zwei Fahrradtouren zwischen 35 und 45 km. Die Unterbringung erfolgt im Hotel The Bridgge in Brüggen.

Am Niederrhein kann man sich zudem ganz leicht sein ganz individuelles Wellness- und Fitnessprogramm zusammenstellen. Auf Barfußpfaden wie in Emmerich-Elten und Moers-Repelen, im Kurpark Xanten mit seinem Gradierwerk und der Kneippanlage oder im Kevelaerer Solegarten St. Jakob – überall ist Durchatmen angesagt.
So werden die Schwüre vom Silvesterabend wohltuende Realität. 

Weitere Infos und Angebote gibt es hier: https://niederrhein-tourismus.de/gesundheit-am-niederrhein
https://niederrhein-tourismus.de/wellness-am-niederrhein

 

Vielfraße mit Rüssel, Gourmets unter Wasser
Königlicher Burgers' Zoo zieht Bilanz zum Jahr 2023

 

Niederrhein Tourismus peilt mit über 2,1 Millionen Übernachtungen bis Oktober Rekord in 2023 an
Niederrhein Tourismus GmbH

Wesel/Hamminkeln, Dezember 2023 - 2023 wird voraussichtlich das beste Jahr für den Niederrhein Tourismus seit Gründung der Dachorganisation 2004. Das lassen zumindest die bisherigen Übernachtungszahlen von Januar bis Oktober 2023 erwarten, die jetzt mit der aktuellen Statistik vom Landesbetrieb IT.NRW vorgelegt wurden.

Danach wurden in den ersten zehn Monaten des Jahres 2023 im Gebiet von Niederrhein Tourismus mit den Kreisen Kleve, Wesel, Viersen und Heinsberg über 2,1 Millionen Gästeübernachtungen gezählt. „Auf dieses Ergebnis dürfen wir nach den schwierigen Pandemie-Jahren stolz sein“, sagt NT-Geschäftsführerin Martina Baumgärtner.

Ganz exakt liegt die Zahl der Gästeübernachtungen bei 2.127.055. Das sind 4,5 Prozent mehr als im Jahr zuvor. 2004 wurden gut 1,6 Millionen Übernachtungen gezählt – eine halbe Million weniger als in diesem Jahr. Aktuell liegt der Niederrhein rund 30000 Übernachtungen über dem bisherigen Rekordjahr 2019.

Positiv hat sich auch die Zahl der Gäste aus dem Ausland entwickelt: Von Januar bis Oktober wurden 305491 Übernachtungen registriert – 2,4 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. „Diese positive Entwicklung ist für uns Ansporn, die touristische Region Niederrhein weiter für Gäste attraktiv zu entwickeln“, so Martina Baumgärtner.